Besonders bei chronischen Erkrankungen kann es nach der Einnahme des homöopthischen Medikamentes zu Heilreaktionen kommen. Die Heilreaktionen können, müssen aber nicht zwingend auftreten.

 

Heilreaktionen treten für kurze Zeit auf und sollten auf keinen Fall mit homöopathischen oder medikamentösen Massnahmen unterdrückt werden.

 

Wenden sie sich beim Auftreten starker Reaktionen direkt an mich.

 

Beispiele von Heilreaktionen:

 

- frühere Erkrankungssymptome treten wieder auf

- aktuelle Symptome verschlimmern sich 

- Hautausschläge, Juckreiz

- Durchfall, Schwitzen, verstärkte Menstruation

- Müdigkeit, hoher Schlafbedarf

- Gereiztheit, Wutausbrüche, Traurigkeit

 

Heilreaktionen können gut durch begleitende Massnahmen wie z.B. Wickel, Bäder, Tee usw. erleichtert werden. Ich informiere sie gern darüber.

Praxis für klassische

Homöopathie

Yvonne Künzler 

Rorschacherstr. 150

9006 St.Gallen

Tel. 077 497 02 62

Besuchen Sie mich jetzt auf Facebook:

Praxis für klassische Homöopathie Yvonne Künzler